Close
Etteplan Industrie Trends

Industrie Trends

Die Mehrheit der Kunden von Etteplan sind Industrieunternehmen, deren Umfeld derzeit von mehreren globalen Megatrends beeinflusst wird. Strukturelle Veränderungen in der Weltwirtschaft, Störungen im internationalen Handel, Urbanisierung und Klimawandel beeinflussen Unternehmen, Volkswirtschaften und das Leben der Menschen. Neben diesen Megatrends wird die Maschinenbaubranche vor allem durch drei Trends beeinflusst: die Digitalisierung, die beschleunigte technologische Entwicklung und den Mangel an technischen Ressourcen. Diese Trends und die Konsolidierung der Maschinenbaubranche werden unser Umfeld und die darin tätigen Unternehmen in den kommenden Jahren prägen. Sie werden zu einem wachsenden Bedarf an Ingenieurdienstleistungen und neuem technologischen Know-how führen.

 

Digitalisierung Etteplan-operating-environment-digitalization.jpg

Der digitale Wandel, der die Industrie und die Gesellschaft insgesamt verändert, setzt sich fort und nimmt an Tempo zu. Gleichzeitig nehmen die Investitionen in das Internet der Dinge - die Verbindung von intelligenten Maschinen, Anlagen, Menschen und Prozessen - rasant zu. Intelligente und vernetzte Produktionsprozesse steigern die Effizienz und verändern die Art und Weise, wie die Industrie arbeitet, und ermöglichen neue Geschäftsmodelle und eine Neudefinition des Wertschöpfungsnetzes in vielen Industriezweigen. Maschinen- und Anlagenhersteller können neue Wege zum Wachstum im Dienstleistungsgeschäft finden, die auf der Analyse und Nutzung der von Maschinen und Anlagen gesammelten Daten beruhen. Die zunehmende Intelligenz von Maschinen und Anlagen kann auch zu einem besseren Verständnis der Art und Weise führen, wie Maschinen eingesetzt werden, ihre Kapazität erhöhen und ihre technischen Eigenschaften verändern.

Lesen Sie unseren Jahresbericht 2020

Beschleunigung der technologischen Entwicklung

Etteplan-technological-development.jpg

Die technologische Entwicklung beschleunigt sich durch die Entwicklung und Anwendung neuer Technologien und Fertigungsmethoden. So revolutionieren beispielsweise neue digitale Technologien wie künstliche Intelligenz und Fertigungsmethoden wie der 3D-Druck die industriellen Produktionsprozesse und schaffen Möglichkeiten für neuartige Anwendungen und technologische Innovationen. Bessere Herstellbarkeit sowie lokale oder kundenspezifische Anwendungen erhöhen die Zahl der Produktvarianten und verkürzen die Produktlebenszyklen. Gleichzeitig zwingt die Sorge um den Klimawandel die Unternehmen dazu, umweltfreundliche Lösungen zu entwickeln.

 

Der Mangel an technischen Ressourcen operating_environment_liftup.jpg

Der Bedarf an Ingenieur- und Designdienstleistungen wächst weltweit, während die Digitalisierung und die allgemeine technologische Entwicklung immer mehr Aspekte der Gesellschaft verändern. Der Bedarf an kompetenten Fachkräften im Ingenieurwesen nimmt weiter zu. Der Mangel an kompetenten Mitarbeitern ist sogar zu einem Engpass für das Wachstum von Unternehmen in bestimmten Technologiebereichen geworden. Als Reaktion darauf erwägen viele Länder Maßnahmen zur Erhöhung der Zahl der Technikstudenten. Die Arbeitskräfte werden internationaler, und die Technikunternehmen suchen zunehmend nach Fachleuten auch außerhalb ihrer Heimatmärkte, entweder durch Anwerbung oder durch Übernahmen. Im Zuge der technologischen Entwicklung benötigen die Mitarbeiter ein breiteres Verständnis für Bereiche außerhalb ihres Fachgebiets und müssen effektiver in verschiedenen Technologiebereichen zusammenarbeiten.

 

Die Konsolidierung der Maschinenbauindustrie

Die Kundenunternehmen in der Maschinenbaubranche wollen sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und Funktionen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, auslagern, die Zahl der Partner, mit denen sie zusammenarbeiten, verringern und enger mit den ausgewählten Partnern zusammenarbeiten. Die Wettbewerbslandschaft im Maschinenbau besteht aus einer großen Anzahl von Akteuren unterschiedlicher Größe und Kompetenz. Die Branche ist seit langem durch einen Trend zur Konsolidierung gekennzeichnet. Gleichzeitig ist die Wettbewerbssituation noch globaler geworden, und die Kundenprojekte sind umfangreicher und komplexer. Die noch größer gewordenen Unternehmen der Maschinenbaubranche sind bestrebt, ihren Kunden ein möglichst breites Spektrum an Know-how anzubieten. Sie erweitern ihr Angebot und ihren Tätigkeitsbereich sowohl organisch als auch durch Übernahmen.