Antti Kovanto: Die beste Art zu lernen und sich wei­terzuentwic­keln ist, Leuten zuzuhören, die es schon richtig gemacht haben

Antti Kovanto ist ein Senior Software Test Engineer mit Sitz in Espoo, Finnland, und einer unserer jüngsten Etteplanianer. Antti ist erst seit ein paar Wochen bei Etteplan und hat sich bereits einen Namen gemacht, indem er die Trainees unterstützt und ihnen bei Fragen zur Seite steht und sein Wissen weitergibt. "Ich habe einen fliegenden Start hingelegt - ich bin zu Kunden gegangen, habe an einigen Projekten teilgenommen und die Umgebung kennengelernt. "Obwohl meine derzeitige Rolle der Senior Software Test Automation Developer ist, sind die Rolle und die damit verbundenen Verantwortlichkeiten im weiteren Sinne noch im Aufbau begriffen."

Antti wurde von Etteplan aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung und einzigartigen Fähigkeiten im Bereich Softwaretests eingestellt. Antti hat zuvor sowohl für Start-ups als auch für bekannte Großunternehmen in der Gaming- und Digital-Marketing-Branche in Finnland gearbeitet. Was hat Antti dazu bewogen, mit Etteplan etwas Neues auszuprobieren? 

"Ich wollte in die Fußstapfen meines Vaters treten, der eine lange Karriere in einem ähnlichen Unternehmen hatte. Der Grund, warum ich mich für Etteplan entschieden habe, war die längere Geschichte im Bereich der digitalen Dienstleistungen."

"Mein beruflicher Werdegang verläuft nicht auf dem traditionellen Weg; ich habe die Dinge ein wenig anders angepackt. Was zu meinem Erfolg beigetragen hat, war das ganze Wissen, das ich vor allem von meinem Vater und meinem Mentor erhalten habe." Antti verdankt seinem Mentor einen Wendepunkt in seiner Karriere: "Er hat mir geholfen, zu verstehen, wie ich die Art und Weise, wie mein Vater seine Software entwickelt hat, am besten betrachten kann, nämlich aus der Perspektive der objektorientierten Programmierung, die so viel Sinn macht. Diese Fähigkeiten konnte ich dann in der Qualitätssicherung und bei Testtools einsetzen." Er unterstreicht, wie wertvoll es ist, von Experten zu lernen und die Gründe für die Wahl bestimmter Techniken für eine bestimmte Aufgabe besser zu verstehen.

"Sowohl mein Vater als auch mein Mentor hatten Einfluss auf die Entwicklung meiner Fähigkeiten, indem ich von Menschen lernte, die weiser waren als ich selbst."

Antti trägt bereits zu den Kundenbeziehungen und Projekten bei. Mit einer einzigartigen Rolle, die weiter wachsen wird, freut sich Antti darauf, seine Zeit zwischen Kundenprojekten und der Entwicklung weiterer Projekte bei Etteplan aufzuteilen. 

"Ich habe positive Erfahrungen gemacht und wurde sowohl von meinem Manager als auch von der Organisation selbst unterstützt. Diese Erfahrungen haben mir ein positives Bild von Etteplan vermittelt."

"Ich habe den Eindruck, dass die Unternehmenskultur sehr systematisch und direkt ist, wie bei einer deutschen Fußballmannschaft, und sehr stromlinienförmig", wie Antti sagt. Er schätzt es, dass die Kommunikation und die Projektarbeit effizient sind, aber es bleibt immer Zeit für Gespräche in den Kaffeepausen, um seine neuen Kollegen besser kennenzulernen. 

Antti fühlt sich bereits als wertvoller Teil des Teams, und das zu Recht. Mit dem Wissen und den Fähigkeiten, die Antti besitzt, ist er wirklich eine Wundertüte (und ein Fan von Nightwish). 

Neben seiner neuen Rolle bei Etteplan schätzt Antti auch die Künste, von der Musik über die Literatur bis hin zur Malerei: "Ich war schon immer kreativ und an Kunst interessiert. In den letzten Jahrzehnten habe ich mich mehr auf die elektronische Musik konzentriert." In seiner Freizeit übt er seine Kreativität auch beim Programmieren verschiedener kleinerer Software-/Spielprojekte und bei Forschungs- und Entwicklungsthemen aus.