Dennis Rademaker – Es gibt immer Raum für die Erweiterung des Wissens

Dennis Rademaker ist ein erfahrener technischer Illustrator, der bei Etteplan in den Niederlanden arbeitet. Er arbeitet seit 2018 bei Etteplan und hat die Vision, sich ständig weiterzubilden und sein Fachwissen zu erweitern.

"Bei Etteplan gibt es immer die Möglichkeit, neue Dinge zu lernen und seine Fähigkeiten zu entwickeln. Unsere Arbeitskultur ist sehr offen für neue Ideen und bietet Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. Wenn man bereit ist, sich weiterzuentwickeln, unterstützt Etteplan einen auf die bestmögliche Weise."

Dennis ist der Meinung, dass jeder mit den neuen Techniken und Möglichkeiten Schritt halten sollte. Dennis' Einstellung zum Lernen stammt aus seinem familiären Umfeld. Sein Vater hat Dennis immer gesagt, er solle seine Fähigkeiten nicht nur privat, sondern auch beruflich weiterentwickeln. "Die Denkweise meines Vaters hat die Notwendigkeit, ständig Neues zu lernen, wirklich geprägt, und dafür bin ich ihm sehr dankbar. Seine Worte haben mich in der Tat durch meine Karriere geleitet", erzählt er. 

Zusätzlich zu seinem Studium hat sich Dennis viele Fähigkeiten angeeignet, die er täglich einsetzt: Desk-Top-Publishing, Grafikdesign, 3D-Visualisierung, Animation, Illustration, Skripting, Webdesign und 3D-Technik.  

Auch in seiner Freizeit denkt Dennis darüber nach, wie er seinen Kunden bessere Anleitungen bieten kann, z. B. mit Hilfe von Game-Engines, um Möglichkeiten zu erlernen. 

"Wenn ich der Geschäftsleitung diese Verbesserungen vorführe, merke ich, dass sie offen für neue Ideen sind. Diese Prozesse ermöglichen es mir, mein Wissen wieder zu erweitern und anzuwenden."

Bei Etteplan hatte Dennis die Möglichkeit, an Projekten für geschätzte Unternehmen aus der Health-Tech-Branche und im Bereich Mechatronik zu arbeiten. Seit 2019 arbeitet er als Technischer Illustrator an Projekten für unseren Kunden VDL/ETG in Eindhoven. 

"Momentan arbeite ich an einem Behälter für einen ASML Wafer Handler. Ursprünglich war dieses Projekt für ein paar Monate geplant, aber es wurde auf 3 Jahre verlängert, weil der Kunde mit dem Team von Etteplan sehr zufrieden ist", erzählt Dennis.  

Eine Sache, die Dennis bei Etteplan sehr schätzt, ist die Einstellung zum Wachstum. 

 "Manchmal werden technische Anleitungen noch gedruckt, aber das meiste geschieht heutzutage digital. Glücklicherweise bewegen wir uns jetzt auch in Richtung VR und

AR-Inhalte. Das ist genau das, wofür ich stehe: Anstatt still zu stehen, bewegen wir uns vorwärts und sind innovativ."  

Dennis schätzt die Möglichkeit, für interessante Kunden zu arbeiten. Es ist großartig, einen Beitrag zu leisten und ihre Produktion zu verbessern, und gleichzeitig Teil der Produkte zu sein, die Etteplans Handschrift tragen.  

Ähnlich wie bei seiner Arbeit zeigt sich Dennis' erstaunlicher Wachstumsdrang auch in seiner Freizeit. Sein Drang, neue Dinge auszuprobieren, brachte ihn sogar dazu, nach Curaçao zu ziehen, wo er in den frühen 2000er Jahren als Webdesigner arbeitete. "Ich habe diesen Lebenswandel nie bereut, sonst hätte ich nicht meine Frau Anja kennengelernt, die damals dort als Tauchlehrerin arbeitete." 

Er liebt auch die Musik und spielt sowohl Gitarre als auch Klavier. Er erklärt, dass es heutzutage so viele Tutorials auf YouTube gibt, dass jeder, der einen Internetzugang hat, daraus lernen kann. Sich selbst das Spielen eines Instruments beizubringen, ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen. 

Dennis ermutigt seine Kolleginnen und Kollegen immer wieder, neue Schritte in ihrer Karriere zu machen. "Ich persönlich finde, man sollte sich immer weiterentwickeln und sein Wissen erweitern. Man ist nie zu alt, um neue Dinge zu lernen."