Unterstützung der Ef­fizienz­he­raus­for­de­run­gen von Henkel in Projekten an mehreren Fronten

Henkel ist weltweit tätig und verfügt über ein ausgewogenes und diversifiziertes Portfolio. Mit seinen drei Unternehmensbereichen nimmt das Unternehmen sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft dank starker Marken, Innovationen und Technologien eine führende Position ein. Henkel Adhesive Technologies ist weltweit führend im Klebstoffmarkt – über alle Industriesegmente hinweg. In den Unternehmensbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care nimmt Henkel in vielen Märkten und Kategorien weltweit eine führende Position ein.

Das 1876 gegründete Unternehmen Henkel blickt auf eine mehr als 140-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Im Jahr 2020 erzielte Henkel einen Umsatz von mehr als 19 Milliarden Euro und ein bereinigtes betriebliches Ergebnis von rund 2,6 Milliarden Euro. Henkel beschäftigt weltweit rund 53.000 Mitarbeiter - ein leidenschaftliches und vielfältiges Team, das durch eine starke Unternehmenskultur, das gemeinsame Ziel, nachhaltige Werte zu schaffen, und gemeinsame Werte geeint wird. Als anerkannter Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit nimmt Henkel in vielen internationalen Indizes und Rankings Spitzenpositionen ein. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im deutschen Aktienindex DAX gelistet.

Henkel hat das langfristige Ziel, seinen Wert bei gleichem Fußabdruck bis 2030 zu verdreifachen und die Vision, bis 2040 ein klimapositives Unternehmen zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, suchte Henkel nach einem Partner, der das Unternehmen bei der Effizienzsteigerung in seinem Unternehmensbereich Laundry & Homecare (L&HC) an mehreren Fronten unterstützen konnte. Das Unternehmen wollte den Energieverbrauch senken, die ISO 50001-Zertifizierung für alle L&HC-Produktionsstandorte bestätigen und die Ressourceneffizienz in der Lieferkette verbessern. Darüber hinaus benötigte Henkel Unterstützung beim Aufbau seines digitalen Backbone und bei der KPI-Berichterstattung.

Eine der größten technischen Herausforderungen, denen sich Henkel bei der Erreichung seiner Ziele gegenübersah, war die Heterogenität der Systemlandschaft an den verschiedenen Standorten von L&HC, verschiedene SPS, Zähleranbieter, Bussysteme, bestehende lokale Energiemanagementsysteme (EMS), Abfüllanlagen und Geräte.

Insgesamt wollte Henkel eine Lösung, die zuverlässig, flexibel, unabhängig, zugänglich und global für alle Standorte ist und auf einer zentralen Datenbank basiert, um Daten, KPIs und Benchmarks jederzeit und überall strukturiert abrufen zu können.

Etteplan wurde als Lieferant ausgewählt, weil wir über ein breites und tiefes Fachwissen verfügen.

Etteplan unterstützt Henkel mit PLC, EMS, Big Data und OEE Entwicklung

Die Lösung von Etteplan war ein umfassendes Effizienzprojekt. Das Projekt begann mit der Implementierung eines Energiemanagementsystems (EMS) mit rund 4.000 physischen und virtuellen Sensoren, die täglich über eine Million Datenpunkte in 27 Fabriken weltweit erfassen. Das EMS ermöglicht die Integration von Produktionsdaten und Energiedaten-KPIs sowie die Berichterstattung für die globale ISO 50001-Lösung bei Henkel. Etteplan hat auch die Entwicklung, Erweiterung, Wartung, Unterstützung und Schulung für die EMS-Lösung übernommen.

Basierend auf den Erfahrungen aus dem EMS-Projekt fügten Henkel und Etteplan die Daten der L&HC-Abfülllinien hinzu, um die Gesamtanlageneffizienz (OEE) zu berechnen. Etteplan erbrachte damit verbundene Dienstleistungen wie Entwicklung, Erstellung von globalen SPS-Vorlagen, Erweiterungen und Wartung. Henkel erhielt von Etteplan auch den Rollout, das Training und den Support für OEE.

Parallel dazu wurde ein Big-Data-Projekt gestartet, bei dem alle gesammelten Daten und eine wachsende Zahl anderer Datenquellen in das digitale Rückgrat des Unternehmensbereichs Wäscherei und häusliche Pflege integriert wurden.

Schließlich wurde die Integration von SAP in den Shopfloor über Inbound- und Outbound-Datenschnittstellen von Etteplan durchgeführt. Die Integration umfasste Dienstleistungen, Entwicklung, Erweiterungen, Wartung, Rollout und wird durch einen Rund-um-die-Uhr-Support von Etteplan begleitet.

Henkel profitiert erheblich von Effizienzsteigerung

Durch die Unterstützung von Wachstums- und Nachhaltigkeitsstrategien konnte der jährliche Energieverbrauch bis 2021 um bis zu 18 % gesenkt werden, zusätzlich zu anderen laufenden Reduzierungsmaßnahmen wie Investitionen in nachhaltigere Prozess- und Automatisierungsanlagen. Die Investitionsrendite hat sich als exponentiell erwiesen, da sie sich innerhalb von vier Jahren vollständig amortisiert und nach acht Jahren vervierfacht hat. Darüber hinaus konnte die Gesamteffizienz der Anlagen bereits nach zwei Jahren um 15 % verbessert werden.

"Es ist uns gelungen, unseren Supply Chain Managern globale Energieverbrauchsdaten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen."

Dr. Dirk Holbach

Corporate Senior Vice President of Global Supply Chain, Laundry & Home Care

"Henkel hat schon immer ein Gespür dafür gehabt, kreative Ideen zum effektiven Energiesparen umzusetzen. Die eigentliche Herausforderung dabei ist eine gute Datenbasis", so Dr. Johannes Holtbrügge, Senior Manager Digital Transformation, Laundry & Home Care. "Mit Etteplan haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der uns bei der Lösung unserer Herausforderungen mit Know-how, Agilität und Flexibilität unterstützt."

Ähnliche Referenzen

Automatisierung, Instrumentierung und Prozesssteuerung

Vermarktung der KemConnect™-Abwas­se­rauf­be­rei­tungs-lösungen von Kemira

Stellen Sie unserem Experten eine Frage

Andreas Ring

Manager Region ES Mitte/SW & Factory IT (FIT)

Obligatorisches Feld

Wenn Sie dieses Formular abschicken, wird sich unser Spezialist per E-Mail oder Telefon mit Ihnen in Verbindung setzen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere datenschutzbestimmungen.