Unterstützung von Johnson & Johnson bei der Bekämpfung von Darmparasiten

2019 gab Johnson and Johnson bekannt, dass das Unternehmen die globalen Produktspenden für eine Behandlung gegen Darmwürmer bis 2025 verlängert. Die neue fünfjährige erweiterte Verpflichtung wird sicherstellen, dass im Zeitraum 2021-2025 eine Milliarde Dosen VERMOX® CHEWABLE über Spenden an die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die die Anfragen der Länder nach diesem wertvollen Medikament verwaltet und koordiniert, an Länder mit hoher Krankheitslast geliefert werden. Darmwürmer, auch bekannt als bodenübertragene Helminthen, gelten als die am weitesten verbreitete vernachlässigte Tropenkrankheit (NTD) und haben besonders schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit und Entwicklung von Kindern.

In mehreren Regionen der Welt verursachen Darmparasiten Morbidität und Unterernährung, insbesondere bei Kindern. Das Global Public Health-Team von Johnson & Johnson bekämpft Parasiteninfektionen auf globaler Ebene durch die massenhafte Verabreichung von Medikamenten.

Neben der Verabreichung von Medikamenten und Spenden arbeitet Johnson & Johnson mit Partnern wie Etteplan zusammen, um nachhaltige Lösungen zur langfristigen Bekämpfung von Darmwürmern zu finden. Dazu gehören die Verbesserung der Diagnostik für STH und die Entwicklung nationaler Überwachungs- und Bewertungsrahmen, die eine bessere Datenerfassung, eine fundiertere Entscheidungsfindung und letztlich optimierte therapeutische Maßnahmen ermöglichen, die das Potenzial haben, Darmwürmer in endemischen Ländern zu eliminieren.

Neue Methoden für das Screening und die Analyse erhöhen die Wirksamkeit der Massenverabreichung von Medikamenten. Die Lösung von Etteplan verbessert die Zählung der Parasiteneier in der Probe, indem sie die Bildgebung automatisiert und die Zählung und Klassifizierung der Parasiten durch künstliche Intelligenz ermöglicht. Bisher wurde dies manuell mit Mikroskopen und Zählklickern durchgeführt. Die neue Methode ist ein wichtiger Schritt zur Steigerung des Umfangs, der Geschwindigkeit und der Zuverlässigkeit der Testverfahren.

Stellen Sie unserem Experten eine Frage

Matthias Zumpe

Team Manager

Obligatorisches Feld

Wenn Sie dieses Formular abschicken, wird sich unser Spezialist per E-Mail oder Telefon mit Ihnen in Verbindung setzen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere datenschutzbestimmungen.