Vermeiden von Fallstricken bei der Ge­rä­te­kon­nek­ti­vi­tät

Die Konnektivität für alle Arten von Geräten bietet zahlreiche Vorteile. Allerdings macht die Internetfähigkeit das Produktdesign deutlich komplexer.

Stellen Sie sich vor, Sie erfassen Daten eines Sensors irgendwo im Nirgendwo oder führen ein wichtiges Update bei Tausenden von Geräten in aller Welt durch. Was würden Sie nur tun, wenn Sie nicht die Möglichkeit hätten, sich drahtlos mit den Geräten zu verbinden?

Die Möglichkeit, Gerätesoftware aus der Ferne zu aktualisieren, ist unabhängig von der Branche ein wichtiges und nützliches Tool. Per Drahtlos-Update kann die Datensicherheit gewährleistet werden, da Fehlerbehebungen und Patches kostengünstig und ohne eine umfangreiche Service- und Supportorganisation bereitgestellt werden können. Natürlich ist es auch möglich, durch ein Geräte-Update ganz neue Funktionen hinzuzufügen.

Auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ist es von Vorteil, wenn der Hersteller den Produktlebenszyklus durch ein Software-Update verlängern kann. Wenn also die Updates eines Geräts einer bestimmten Marke zu früh eingestellt werden, kann dies zur Folge haben, dass sich der Besitzer beim nächsten Kauf eines neuen Geräts gegen diese Marke entscheidet.

Hohe Anforderungen erfordern besondere Kenntnisse

Die Planung der Konnektivität ist jedoch nicht so einfach – insbesondere angesichts branchenspezifischer Anforderungen.

So ist beispielsweise der Unterhalt einer intelligenten Bojenflotte, die in den Weltmeeren den Wasserstand misst, ein kostspieliges Unterfangen. Daher ist es wichtig, den Stromverbrauch so gering wie möglich zu halten, um die Batterie zu schonen.
„Ein Aspekt zur Vermeidung der Batterieentladung ist die Minimierung der Nutzung und des Stromverbrauchs der Funkverbindung bei der Kommunikation mit der Boje“, weiß Toni Rosendahl, Solution Architect bei Etteplan.

Solche Optimierungen erfordern ein einzigartiges Know-how, das nur durch jahrelange Erfahrung mit Projekten aus verschiedenen Branchen aufgebaut werden kann.

Die Zuverlässigkeit des Kommunikationsprotokolls ist hingegen entscheidend für die Gerätesicherheit, beispielsweise eine intelligente Sperre.

„Das Management der Verschlüsselungs-Keys, die für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Datenverkehrs benötigt werden, ist eine Kunst für sich, bei der enorm viel auf dem Spiel steht“, so Antti Seppänen, Solution Architect bei Etteplan. Ein Fehltritt kann die Sicherheit gefährden und den Ruf und das Geschäft des Herstellers gänzlich ruinieren.

Um die richtige Wahl für die Soft- und Hardware sowie die Komponenten jedes Geräts zu treffen, muss man wissen, welche Möglichkeiten es gibt, wie sie funktionieren, wie man sie nutzt und wie gut sie den Anforderungen des Kunden entsprechen.

Es können sogar Geschäftsgeheimnisse in der Geräte-Firmware eingebettet sein. Das Klonen oder Reverse-Engineering der Firmware muss also von vornherein verhindert werden. Unerlaubtes Klonen der Geräte kann zu Rufschädigung oder sogar zum Verlust des Wettbewerbsvorteils für den Hersteller führen. Nicht autorisierte Geräte können zudem umfangreiche Ressourcen von Backend-Systemen in vernetzten Anwendungen nutzen.

Profitieren Sie von der umfassenden Erfahrung der Experten

Die Entwicklung und Implementierung von Netzwerkkonnektivität mit allen erforderlichen Funktionen gehört selten zu den Kernkompetenzen eines Herstellers. Einige Probleme, die zusätzliches Kopfzerbrechen bereiten, sind das Gerätemanagement, Firmware-Updates, die Cybersicherheit und langfristige, nachhaltige technologische Entscheidungen bei der Entwicklung von Firm- und Hardware. Ein kompetenter Partner mit soliden Branchenkenntnissen kann dabei helfen, diese Probleme zu lösen.

„Es gibt zahlreiche unterschiedliche Anforderungen an die Gerätekonnektivität. Es ist unsere Aufgabe bei Etteplan, unsere Kunden dabei zu unterstützen, diese verschiedenen Anforderungen zu erfüllen“, erklärt Toni Rosendahl.

Ein erfahrener Technologiedienstleistungspartner kann bei der Auswahl, Entwicklung und Implementierung der optimalen Konnektivitätstechnologie und -architektur auf der Grundlage der Kundenanforderungen helfen. Ohne vorherige Erfahrung ist es quasi unmöglich, die Vorteile und Einschränkungen der verschiedenen Technologien, Anwendungsbereiche und Szenarien zu kennen.

Etteplan ist in der einzigartigen Lage, alle oder einzelne Phasen der Produktentwicklung von der Planung bis zur Produktion schlüsselfertig oder unterstützend für das kundenseitige F&E-Team abzudecken. Die Kunden benötigen nicht unbedingt ein eigenes Qualitätssystem, sondern können ein von Etteplan bereitgestelltes System nutzen.

Warum sollten Geräte überhaupt vernetzt werden? Konnektivität zahlt sich auf jeden Fall aus – vor allem, wenn man den Wechsel zu einem abonnementbasierten Geschäftsmodell in Betracht zieht. Lesen Sie hier unseren Artikel über die Transformation von Herstellern in Dienstleistungsunternehmen.